Quick Links

Sponsoren

Landesschwimmverband Wien und Facebook

Seit heute ist der LSV Wien auch auf Facebook vertreten. Wir werden Zug um Zug die anstehenden Veranstaltungen einpflegen und hoffen Euch über die letzten News auch auf diesem Wege am Laufenden zu halten.
 

Facebook: https://www.facebook.com/pages/Landesschwimmverband-Wien/955278461172537
 

10 May 2015 von Andreas STEINER

1. European Games

In dem heute vom ÖOC vorgestellten Team mit 145 Sportlerinnen und Sportler für die 1st European Games in Baku stellt Wien im Wassersport ein beachtliches Kontingent. Conni Rott und Annabelle Schwaiger im Schwimmen, die Alexandri Drillinge, Luna Pajer und Edit Alexa Pinter im Synchronschwimmen und die WassersprinerInnen Alexander Hart, Moritz Paul, Hannah Rott und Michelle Staudenherz werden Wien in Baku vertreten.

Herzliche Gratulation und viel Erfolg
 

08 May 2015 von Andreas STEINER

Int. Ströck ATUS Graz Trophy 2015

Bei der sehr gut besetzten Int. Ströck ATUS Graz Trophy 2015 nutzten auch ca 60 Wiener Schwimmerinnen und Schwimmer die Gelegenheit, sich mit der nationalen und internationalen Elite zu messen. Die Aufwertung der Nachwuchsbewerbe hat fast zur Verdoppelung der Einzelstarts geführt.
In der Allgemeinen Klasse siegten Desiree Felner und Sascha Subarsky (beide ASV) über 50m Rücken bzw. 100 Delphin. Hinter Lisa Zaiser entbrannte im 200m Brust Finale ein Wien interner Zweikampf um Silber und Bronze zwischen Sandra Swierczewska (Theresianum) und Annabelle Schwaiger (Vienna Aquatic) bei dem sich diesmal Annabelle auf den letzten Metern durchsetzen konnte. Zahlreiche Siege und viele Medaillen in den Altersklassen konnten die Wiener NachwuchsschwimmerInnen erringen.
Sehr erfreulich ist, dass auch die Jagd nach Limits für die anstehenden internationalen Großereignisse wie EYOF und European Games von Erfolg gekrönt war. Felix Nussbaumer (Vienna Aquatic) konnte seine bereits erbrachten EYOF-Limitzeiten über 100m, 200m und 400m Freistil bestätigen, Mila Dragovic (Vienna Aquatic) das EYOF-Limit über 400m Lagen im direkten Duelle gegen eine ihrer Konkurrentinnen um die limitierten Plätze um ca. 1 Sekunde unterbieten. Annabelle Schwaiger nutzte die letzte Gelegenheit zur Qualifikation für die European Games und unterbot sowohl im Vorlauf als auch im Finale über 200m Brust das Limit um fast 2 Sekunden.
Angesichts dieser Erfolge und auch der Leistungen der anderen Schwimmerinnen und Schwimmer, bei denen es diesmal keine Medaille geworden ist, können wir uns auf spannende und hochklassige Wettkämpfe bei den kommenden Int. Wr. Langbahn-Meisterschaften freuen und darauf hoffen, dass in den nächsten Jahren auch wieder vermehrt nationale und internationale Spitzenschwimmer den Weg ins Wiener Stadthallenbad finden.

08 May 2015 von Andreas STEINER

Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 Next